Therapiestudien

  • In Therapiestudien wird die Wirksamkeit neuer potenzieller Medikamente untersucht
  • Die Ergebnisse der Studien tragen zum wissenschaftlichen Fortschritt bei – und können zu besseren Behandlungen führen

Therapiestudien sind medizinische Forschungsprogramme, in denen neue Medikamente, neue Kombinationen von Medikamenten oder neuartige Therapiemaßnahmen an Patienten untersucht werden. Sie sind Teil eines langwierigen, sorgfältig geplanten und kontrollierten Prozesses in der Leukämieforschung. Sie verfolgen das Ziel, wissenschaftliche Fragestellungen nach der Wirksamkeit von neuen Therapieoptionen nach streng wissenschaftlichen Kriterien zu beantworten – und so im Laufe der Zeit eine Verbesserung der Therapieergebnisse bei Erkrankungen wie AML zu erreichen.

Ausführliche Hintergrundinformationen zu klinischen Studien bietet unter anderem die Internetseite des Krebsinformationsdienstes:
https://www.krebsinformationsdienst.de/tumorarten/grundlagen/krebsforschung-klinische-studien-index.php

Sollten Sie sich für eine Therapiestudie interessieren, fragen Sie im nächstgelegenen Universitätsklinikum nach oder sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt darüber. Er kann Ihnen ebenfalls Informationen dazu geben oder Sie an ein universitäres Zentrum für verweisen.1